Kolloquium

Kolloquium: „Internationales Bankrecht - Aktienrecht, Kapitalmarktrecht, Corporate Governance mit aktuellen Bezügen ins anglo-amerikanische Rechtssystem"

Das Kolloquium befasst sich mit den Grundlagen der Bank- und Kapitalmarktaufsicht mit rechtsvergleichenden Gesichtspunkten zum anglo-amerikanischen Rechtssystem unter Einschluss neuester virtueller Entwicklungen wie beispielsweise „initial coin offering“ (Stichwort Bitcoin). Hierzu werden zwei Unterrichtseinheiten von Prof. Dr. 

Langenbucher und Prof. Howell E. Jackson (Harvard Law School) als Gastprofessor gemeinsam gehalten. Den Abschluss des Kolloquiums bildet ein Leistungsnachweis in Form einer Klausur über die behandelten Themen.

Teil des Kolloquiums ist eine öffentliche Abendveranstaltung mit Podiumsdiskussion eines international besetzten Expertenkreises mit anschließendem post-conference snack, welche den Studenten die praktische Relevanz des Themas nahebringen und eine Möglichkeit des Austausches mit Teilnehmern aus Kanzleien und dem Bankensektor bieten soll.

Zur Vorbereitung auf die Inhalte und begleitend zum Kolloquium stellen wir Ihnen folgende Literaturliste zur Verfügung.

Folgend finden Sie die darin aufgelistete Literatur in der Reihenfolge ihrer Nennung mit Ausnahme der Gesetzestexte/Richtlinien und der in der Liste mit Abruflink versehenen Quellen, sowie eine Fallstudie von Prof. Jackson.

- Leitfaden Bafin

- Bronger/Scherer, WM 2017, 460

- Schulz, WM 2016, 1417

- Groß, WpPG § 2

- Müller, WpPG § 2

- Müller, JA 2017, 321

- Müller, JA 2017, 401

- Mülbert, ZVglRWiss 2014, 520

- Güllner, WM 2017, 938

- Hemeling, ZHR 2017, 595

- Weber/Schmid/Grauer, WPg 2017, 777

- Simmchen, MMR 2017, 162

- Engelhardt/Klein, MMR 2014, 355

- Beck/König, JZ 2015, 130

- Kien Meng Ly, Harv. Journal of Law and Technology 2012, 111

- Köndgen/Schmies, BankRHdB § 113 Rn. 36-49

- Tufano/Jackson/Ryan, Case Study aus 08/2017, "Lending Club"